Transformationstherapie

Wenn wir hinfühlen, zeigt uns unser Körper, wo uns etwas be-drückt, ein-engt, be-lastet, wo wir verletzt wurden. Unser Körper ist das Haus unserer Seele und zeigt anhand seiner Symptome zielgenau, wo wir hinschauen und hinfühlen dürfen.

In der Transformationstherapie nach Robert Betz fließen verschiedene therapeutische Ansätze und Instrumente zu einer eigenständigen neuen Therapie oder einem Heilungs- und Befreiungsweg zusammen. Eine zentrale Rolle nimmt das Reisen nach Innen ein, auch ‚Rückführungen‘ genannt. Dabei begleite ich Sie zu Ereignissen der Vergangenheit, die für Ihr Denken und Fühlen von großer Bedeutung waren und heute noch sind. In der Regel sind es Ereignisse aus der Kinderzeit oder der Zeit der Schwangerschaft. Bei diesen Rückführungen sind sie mental, emotional und körperlich in einen früheren Zustand zurückversetzt, den sie nochmal erleben, wobei Sie sich gleichzeitig Ihres Beobachterstatus als Erwachsener voll bewusst bleiben. Ihre Entscheidungsfähigkeit ist zu keinem Zeitpunkt dieser Rückführungen eingeschränkt. Gefühle sind das Ergebnis von Gedanken und führen gleichzeitig wieder zu neuen Gedanken und Entscheidungen. In emotional belasteten Situationen der Kindheit werden häufig Entscheidungen getroffen, die eine tiefgreifende Wirkung auf Ihren Lebensverlauf haben. Bei dieser Rückführung bleibt es nicht bei dem nochmaligen Erleben eines belastenden Ereignisses, sondern von zentraler Bedeutung ist, alle ursprünglich abgelehnten und daher verdrängten Gefühle wie Angst, Wut, Trauer, Ohnmacht etc. diesmal bejahend zu fühlen und anzunehmen. Das schafft eine neue Verbindung zu Ihrem Selbst und lässt Ihren Lebensverlauf wesentlich leichter gestalten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es ist, als wenn riesige Brocken vom Herzen fallen. Ich bin hier und freue mich, Sie dabei begleiten zu dürfen!